Informação não disponível em português

Prémio ADLAF

Verleihung des ADLAF-Preises 2022

Der nächste ADLAF-Preis wird im Jahr 2022 vergeben. Die Ausschreibung dazu erfolgt Ende 2021.

Verleihung des ADLAF-Preises 2020

Am 07. Mai 2020 fand die Auswahlsitzung der Jury des ADLAF-Preises 2020 statt. Von den eingereichten Arbeiten erfüllten 22 die formalen Bedingungen. Die Bewerber*innen repräsentierten die ganze Breite der in der ADLAF vertretenen Disziplinen. Die sechsköpfige Jury sowie weitere Fachgutachter*innen haben sie nach folgenden Gesichtspunkten evaluiert: theoretisch-methodische Stringenz, Innovation, interdisziplinäre Anschlussfähigkeit, Lesbarkeit/Sprache und Erkenntnisse, die über den Forschungsstand hinausgehen. Der Jury fiel es keinesfalls leicht, unter den zahlreichen starken Bewerbungen diejenigen, welche diesen Kriterien am besten entsprechen, herauszufiltern. Folgende Arbeiten wurden für preiswürdig befunden und von der Jury für den 1., 2. und 3. Preis ausgewählt:

Christin Bernhold, Universität Zürich

Upgrading, Competitive Strategies, and Uneven Development. On Corporate Strategies and Class Dynamics in Argentinian Grain and Oilseed Value Chains

Jasmin Wrobel, FU Berlin

Topografien des 20. Jahrhunderts: Die memoriale “Poetik des Stolperns” in Haroldo de Campos Galáxias

Karina Kriegesmann, FU Berlin

Medienpraktiken der Xenophobie. Globalisierungsgefahren, Immigration und die Presse Brasiliens, 1917–1930

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!